Prozessoptimierung

CEOPS- CEMTEC ONLINE PARTICLE SIZE MEASUREMENT SYSTEM

Der energieeffizienteste, kostengünstigste Betrieb sowie die höchstmögliche Qualität einer aufbereitungstechnischen Anlage oder eines Zerkleinerungsaggregates kann nur mit kontinuierlichen Messungen sowie einer Echtzeitauswertung inklusive Regelungsmöglichkeiten gewährleistet werden.

Mit CEOPS entwickelte CEMTEC ein System bestehend aus verschiedene Komponenten zur Steuerung und Regelung von Anlagen in Bezug auf die Partikelgrößenverteilung. Es kann entweder verwendet werden zur Modernisierung bestehender Anlagen oder in Kombination mit neuer Maschinen und Anlagen von CEMTEC verwendet werden.
Das CEOPS-System für nasse und trockene  Zerkleinerungs- und Aufbereitungsanlagen wird individuell für unsere Kunden angepasst.
CEOPS wurde das erste Mal 2012 gebaut. Bisher wurden mehr als 20 Partikelgrößenanalysatoren weltweit erfolgreich implementiert. Der CEOPS System hilft, die Qualität der produzierten Waren zu verbessern und erhöht die Leistungssteigerung um durchschnittlich 5%.
Darüber hinaus bietet CEMTEC seinen Kunden die Möglichkeit, ein "Plug and Play"-CEOPS-System in vereinfachter Ausführung mit einem Probenehmer speziell zur Steuerung von Mahlkreisläufen für mehrere Monate zu mieten.

CEGIS - Cemtec Gear Inspection System

Das CEGIS wurde 2017 eingeführt und ist ein weiteres Flaggschiff Projekt des CEMTEC-Innovationsportfolios.
Es steht zur kontinuierlichen Aufzeichnung der mechanischen Betriebsleistung von Rohrmühlen-Antriebssystemen. CEGIS ist verfügbar für gängige Einzel- oder Doppelritzelantriebe und für DMG2 Kombiflexantriebe. Um Betriebsfehler zu vermeiden, werden Daten analysiert und mit Prognoseproblemen verglichen Getriebeteile, Lager oder Antriebsstrangkomponenten.

COPA - Cemtec Online Pellets Analyzer

COPA ist die neueste Innovation von CEMTEC im Bereich der Prozessoptimierung und ergänzt das pelletisierende Produktportfolio. Das COPA überwacht und analysiert die Pelletgrößenverteilung mit einem spezifischen Kamerasystem, während der Visualisierungsprozess und die Bildverarbeitungsalgorithmen mit einer IP-Industrial-Kamera verwaltet werden. Verschiedene Faktoren, wie Scheibengeschwindigkeit oder Wasser- und Materialmenge, werden kontrolliert, um ein ordnungsgemäßes Endprodukt zu gewährleisten. Das COPA-System kann, dank der speziell entwickelte Software, auch in mehreren anderen Bereichen eingesetzt werden.