Bergbau

Bergbauindustrie

Der Bedarf an Rohstoffen wie Eisenerz, Kupfer, Gold, Blei und Zink steigt stetig. Den sich daraus ergebenden Herausforderungen an die Produktfeinheit, gekoppelt mit spezifischem Energiebedarf und Durchsatz, wird mit einer perfekten Abstimmung von Rohgut und Anlage begegnet.

Der Mahlung kommt in heutigen Aufbereitungsanlagen nicht zuletzt aufgrund immer höher steigender Energiepreise eine besondere Bedeutung zu. Durch jahrzehntelange Erfahrung ist CEMTEC heute in der Position, den Zerkleinerungssektor weitestgehend mit seinen Produkten abzudecken: ob im Bereich der Vormahlung mittels Autogen- bzw. Semiautogenmühlen oder im anschließenden Feinmahlbereich durch den Einsatz von Kugelmühlen.

Dabei ist CEMTEC nicht nur Einzelaggregatslieferant, sondern auch in der Lage, eine Gesamtlösung von Zivilbauplanung über Statik, Stahlbau, Materialtransport und Zwischenlagerung anzubieten. Darin enthalten sind auch die elektrische Spannungsversorgung sowie die Steuerung der Anlage mit auf Ihre Anforderungen angepasster Visualisierung.

Im Bereich der Eisenerzpelletierung reicht das Angebot von der Zuschlagsstoffvermahlung mittels Vertikalmühlen über Erzmischer bis hin zu Pelletiertellern. Aufgrund immer feiner verwachsener Erze steigt der Bedarf an agglomerierten Produkten. Deren Herstellung angesichts gewünschter Qualität und Durchsatz erfordert ein Höchstmaß an Rohstoffkenntnis und Auslegungs-Know-how. 

Die genaue Abstimmung des jeweiligen Aufgabeguts auf die Produktionsanforderungen erfolgt im hauseigenen Technikum. Umfangreiche Charakterisierungsarbeit sowie Labor- und Pilotversuche erlauben es, den richtigen Verfahrensstammbaum festzulegen und die Anlage bestmöglich zu realisieren.